home

Spielmannszug aus Heiden holt den begehrten Pokal

 

OEDING. Der Spielmannszug Heiden hat gestern den Wettstreit um den Grenzlandpokal in Oeding gewonnen. Am Abend bejubelten die Spielleute den Sieg.

 

 

Sie hatten gehofft, seit Monaten emsig geprobt und streckten gestern nach einem langen Tag voller Blasmusik den Pokal des Grenzlandwettstreites in die Höhe. Der Spielmannszug Heiden (573 Punkte) löste den Südlohner Spielmannszug ab, der den Grenzlandpokal im Vorjahr errang. Auf den zweiten Rang kamen die Südlohner Spielleute (565) vor dem Spielmannszug Ramsdorf (559). Den ganze Sonntag lang lag beim Grenzlandpokal-Wettstreit Musik in der Luft der Jakobi-Halle. Zwölf Spielmannszüge, etwa aus Barlo, Heiden, Ohne-Haddorf und natürlich den Lokalmatadoren aus Oeding, traten hier in vier Klassen gegeneinander an.

2017 nach Barlo

Den rund 700 aktiven Spielleuten gehörte in der Jugend, Schüler sowie der Marsch- oder Konzertklasse die Bühne. Immer unter den strengen Augen der Juroren Henner Schumann und Cajus Weinitschke. Ausgetragen wird der Wettstreit 2017 in Barlo, da der diesjährige Sieger den Pokal bereits in den Vorjahren austrug.

Quelle: Münsterland Zeitung 25.04.2016

 

Hier die Gesamtergebnisse des Grenzlandpokal-Wettstreites 2016